Behindertengerechter Schulumbau geht Lübbecker Grünen nicht weit genug

27.10.20 –

Lübbecke (NW). Wenn der Bauausschuss am Mittwoch dieser Woche zusammenkommt, liegen den Mitgliedern im Zusammenhang mit dem aktuellen Umbau der ehemaligen Pestalozzi-Förderschule an der Rahdener Straße zwei Anträge vor. Den einen haben SPD und Wählergemeinschaft Lübbecke (WL) gestellt, die eine „Überarbeitung der Bauplanung" möchten. Begründung: Da sich im Obergeschoss künftig Unterrichtsräume der Volkshochschule Lübbecker Land und der Musikschule Pro Musica befänden, „sollte die Barrierefreiheit unbedingt berücksichtigt werden".

[...]

Eine gute Woche später legten die Grünen mit einem deutlich weiter gehenden Antrag nach. Sie erwarten eine barrierefreie Gestaltung „unter Berücksichtigung aller in der DIN 18040-1 genannten und für die Umgestaltung öffentlicher Gebäude notwendigen Aspekte. Dazu zählen laut dem Grünen-Ortsverbandsvorsitzenden Siegfried Gutsche beispielsweise neben bestimmten Türbreiten, Rampen und Fahrstühlen auch Behindertenparkplätze. Geeignete Parkplätze, aber auch Toilettenräume müssten zudem „in der erforderlichen Anzahl barrierefrei sein“, erläutert der Grünen-Fraktionsvorsitzende Heinrich Stenau den Antrag und führt neben den gesetzlichen Ausführungen in der Landesbauordnung NRW zu älteren Menschen und Behinderten auch „Personen mit Kleinkindern“ auf.

[...]

Von Frank Hartmann

www.nw.de/lokal/kreis_minden_luebbecke/luebbecke/22887283_Behindertengerechter-Schulumbau-geht-Luebbecker-Gruenen-nicht-weit-genug.html

Kategorie

Lokales | Vielfalt

Aktueller Newsletter

zum aktuellen Newsletter hier

hier auch zum aktuellen Newsletter von Schahina Gambir

aktuelle Termine

Stammtisch im "Küpers"

mehr dazu hier

Rudelradeln ab Marktplatz Lübbecke

Mehr zum Rudelradeln der Initiative pro Fahrrad hier

Stammtisch im "Küpers"

mehr dazu hier

Rudelradeln ab Marktplatz Lübbecke

Mehr zum Rudelradeln der Initiative pro Fahrrad hier

Promi-Sommerradtour mit Mona Neubaur

für mehr Info siehe hier

Grüne Sprechstunde

Sprechstunde für interessierte Bürgerinnen und Bürger im grünen Büro

Nach oben