"Atombunker": Wohnprojekt in Nettelstedt gefällt nicht allen

21.08.20 –

Lübbeche (NW). Ratsherr Bernd Sasse-Westermann (LK) bezeichnet Bauvorhaben „Dorf im Dorf“ der GBSL in Nettelstedt als „Atombunker“. Vor allem die Höhe der Häuser stößt auf Kritik. Für die GBSL Bau- und Siedlungsgenossenschaft Lübbecke, die seit 1936 über die Kreisgrenzen hinweg mehr als 8.500 Wohnungen und Eigenheime gebaut hat, ist es ein Pilotprojekt: In Nettelstedt soll das Wohnprojekt „Dorf im Dorf" auf einem Areal an der Stillestraße/Bachstraße realisiert werden. Der Gebäudekomplex mit vier Elementen soll nachbarschaftliches und generationenübergreifendes Wohnen unter Einbindung in die Dorfgemeinschaft auf dem Lande bieten... Von Kirsten Tirre

www.nw.de/lokal/kreis_minden_luebbecke/luebbecke/22846309_Atombunker-Wohnprojekt-in-Nettelstedt-gefaellt-nicht-allen.html

Kategorie

Dorf im Dorf Nettelstedt | Lokales | Soziales | Vielfalt

Aktueller Newsletter

zum aktuellen Newsletter hier

hier auch zum aktuellen Newsletter von Schahina Gambir

aktuelle Termine

Stammtisch im "Küpers"

mehr dazu hier

Rudelradeln ab Marktplatz Lübbecke

Mehr zum Rudelradeln der Initiative pro Fahrrad hier

Stammtisch im "Küpers"

mehr dazu hier

Rudelradeln ab Marktplatz Lübbecke

Mehr zum Rudelradeln der Initiative pro Fahrrad hier

promi-sommerradtour-mit-mona-neubauer

für mehr Info siehe hier

Stammtisch im "Küpers"

mehr dazu hier

Nach oben