"Lübbecke grünt auf!"


Unter diesem Motto treten Bündnis 90/Die Grünen ihren Wahlkampf in Lübbecke an. Unser Wahlprogramm »Lübbecke grünt auf« spricht nicht nur von blühenden Blumen und grünen Wiesen. Es spricht von einer Lebensgrundlage für unterschiedliche Menschen, die einbezogen werden sollen - Kinder, Jugendliche, Familien und Senior*innen, Berufstätige und Arbeitslose, Selbständige und Rentner*innen, Alteingesessene und Zugezogene... Und es umfasst fünf Schwerpunktthemen, die unsere Stadt beleben und für die Zukunft rüsten sollen. Unsere fünf Themen greifen ineinander, müssen gemeinsam gedacht und entsprechend umgesetzt werden. Nur so ist eine zukunftsorientierte städtische Ausrichtung und Entwicklung möglich.

Lübbecke ist keine Insel der Seeligen. Auch hier vor Ort spüren wir die Auswirkungen des Klimawandels, aber auch die Veränderungen durch die Digitalisierung der Arbeits- und Lebenswelt. Die Coronapandemie beutelt den Einzelhandel, die Gastronomie und die Unternehmen zusätzlich. Fast vergessen scheint da der Fachkräftemangel und die demografische Entwicklung. Es gibt viel zu tun!

Kinder und Jugendliche

Ihnen steht die Zukunft noch offen, aber sie benötigen beste Voraussetzungen hierfür. Da die schulische Bildung ein wichtiger Baustein der persönlichen Zukunftssicherung ist, setzen sich Bündnis 90/Die Grünen für eine bessere Grundausstattung aller Schulen ein. Das dies auch digitale Endgeräte und ein schnelles WLAN einschließt, ist insbesondere nach den Erfahrungen der letzten Monate selbstverständlich.

Gesundes Essen fördert nicht nur die Gesundheit, sondern auch das Lernen. Kinder und Jugendliche müssen an diese Thematik herangeführt werden. Nur so lässt sich ein Bewusstsein für gesunde Ernährung erzeugen. Bündnis 90/Die Grünen setzen sich deshalb für gesundes Essen in Schulen und Kindergärten ein, am Besten mit saisonalem und regionalem Bezug.

In der Kommunalpolitik sollten die Belange junger Menschen Beachtung finden. Sie selber können am besten darüber Auskunft geben. Bündnis 90/Die Grünen setzen sich deshalb für die Förderung eines Jugendbeirates ein. Wir sehen hierin auch einen Beitrag zur politischen Bildung und die Festigung unserer Demokratie.

Klima- und Umweltschutz

Das Klimaschutzkonzept des Kreises Minden-Lübbecke zeigt auch für Lübbecke auf, was ist, und wo es Verbesserungspotenzial gibt. Als Bündnis 90/Die Grünen setzen wir uns aktiv dafür ein, dass dieses Potenzial gemäß des Klimaschutzkonzeptes unterstützt und umgesetzt wird. Hierzu gehören insbesondere die Themen Energie und Mobilität/Verkehr.

Maßnahmen für den Klimaschutz sind komplex und anspruchsvoll. Um die kommunalen Aktivitäten und Projekte zum Klimaschutz umzusetzen und zu koordinieren, setzen sich Bündnis 90/Die Grünen weiterhin für die Einstellung eines Klimamanagers ein. Für die Schaffung dieser Stelle stehen Fördermittel zur Verfügung.

Kleine, individuelle Aktionen können auch zum Klima- und Umweltschutz beitragen. Daher werden wir weiterhin für die Förderung des Artenschutzes von Tieren und Pflanzen eintreten, wie wir das bisher auch taten. Blühwiesen im eigenen Garten bieten sich hier an, aber auch auf vielen städtischen Flächen.

Ein klimafreundlicher kommunaler Fuhrpark schützt nicht nur das Klima, sondern hat zugleich Vorbildcharakter für die Bürgerinnen und Bürger. Bündnis 90/DieGrünen setzen sich für eine die Umsetzung ein, die ebenfalls gefördert werden kann.

L(i)ebenswertes Lübbecke

Die Lebensqualität einer Stadt wird von vielen Faktoren bestimmt. Die Teilhabe von allen Menschen am städtischen Leben ist so ein Faktor. Dazu braucht es u.a. barrierefreie Plätze, Gebäude und Einrichtungen. Für dieses Grundrecht stehen und kämpfen Bündnis 90/Die Grünen hier in Lübbecke.

Wohn- und Lebensräume sind auch Begegnungsorte. Eine stadtplanerische Quartiersentwicklung schafft Räume, in denen sich Alt und Jung, Arm und Reich und Menschen unterschiedlicher Herkunft begegnen können. Dies führt heraus aus Vereinsamung, macht die Stadt lebendig und fördert die Gemeinschaft. Wir setzen uns deshalb für Quartiersentwicklung ein.

Lübbecke hat einen breites Spektrum an Ehrenamtlern. Ihr Engagement füllt oft die Lücken, die von anderer Seite offen gelassen werden. Ihre Arbeit kann nur Wertschätzung und Anerkennung erfahren, wenn sie tatkräftig und kontinuierlich unterstützt wird. Dies wollen wir gerne tun.

Stadtplanung und -entwicklung braucht die Akzeptanz der Bürgerinnen und Bürger. Dazu braucht es mehr als reine Infoveranstaltungen oder Bekanntmachungen. Eine stärkere Bürgerbeteiligung ist nicht nur wünschenswert, sondern unser Ziel. Ob das durch Workshops geschieht, anhand von offenen Arbeitsgruppen oder anderen Formaten, wird man gemeinsam erproben müssen. Bündnis 90/Die Grünen stehen für mehr Bürgerbeteiligung.

Eindeutig und entschieden positionieren wir uns gegen Rechts und gegen Populismus. Wir begrüßen und unterstützen deshalb das neugegründete Bündnis »Lübbecke zeigt Gesicht« und setzen uns dafür ein, dass Zuwanderer mehr Hilfe erhalten auf ihrem mühsamen Weg der Integration in unsere vielfältige Stadtgesellschaft.

 

Stadtentwicklung

Eine Stadt lebt auch durch ihre starke Wirtschaft. Hier setzen wir an. Bündnis 90/Die Grünen setzen sich für ein schnelles und stabiles Internet ein, um die Wirtschafts- und Arbeitsbedingungen zukunftssicher zu machen und Arbeitsplätze zu erhalten. Wirtschaft, Handel, Gastronomie und Dienstleistung brauchen Arbeitskräfte. Unsere langfristige städtische Bauland- und Wohnungsbaupolitik soll der prognostizierten Bevölkerungsabnahme und dem Flächenverbrauch entgegen wirken. Bezahlbarer Wohnraum ist nicht nur ein wichtiger Faktor für unser Ziel, eine Fachhochschule nach Lübbecke zu holen. Er ist für viele Menschen inzwischen lebensnotwendig geworden. Barrierefreie Wohnungen sind ein bedeutendes Thema für Menschen mit Handicap. Betagten Menschen bieten sie zudem die Möglichkeit eines eigenständigen, würdevollen Lebens. Aus all diesen Gründen stehen wir für eine zu lange vernachlässigte städtische Wohnungsbaupolitik in Lübbecke.

Wer hier lebt, möchte auch medizinisch versorgt werden können. Bündnis 90/Die Grünen setzen sich deshalb auch weiterhin für den Erhalt des Lübbecker Krankenhauses in kommunaler Trägerschaft ein. Es ist Garant medizinischer Versorgung und zugleich ein bedeutender Arbeitgeber in unserer Stadt.

Die Attraktivität einer Stadt lebt auch von ihren kulturellen Angeboten. Neben den Stadtfesten und den Angeboten des Kulturringes bietet das Alte Amtsgericht, unser kommunales Bürgerhaus, hierfür gute Voraussetzungen. Bündnis 90/Die Grünen wollen es deshalb erhalten. Für die Zeit nach dem Auszug der Musikschule wollen wir es nicht nur stärken, sondern inhaltlich weiterentwickeln zu einem erneuten lebendigen Ort der Begegnung und des Miteinanders.

Verkehr und Mobilität

Mobilität ist ein wichtiges Thema im ländlichen Raum und hat großen Einfluß auf die Klimabilanz. Den Raum für unsere Mobilität müssen wir uns mit allen teilen, ganz gleich ob wir motorisiert sind oder nicht.

Bündnis 90/Die Grünen erkennen einen Ausbaubedarf für eine radgerechte Stadt. Wir werden deshalb die Arbeit an einem städtischen Radverkehrskonzept unterstützen, das auch Abstellmöglichkeiten, Ladestationen für E-Bikes und Schließfächer beinhaltet. Eine sichere und gut ausgebaute Radwegeinfrastruktur ist klimarelevant. Sie macht das Rad attraktiv und hat Potential für die Tourismusförderung.

Auch der Ausbau des ÖPNV ist unser Thema, denn er reduziert den Individualverkehr. Hier sind bedarfsorientierte Lösungen gefragt. Ob man dafür auf ein Ringbus-, Rufbus-System oder Bürgerbus zurückgreift, wollen wir erproben. Ein Stadtbusnetz umfasst dabei alle sieben Ortsteile gleichermaßen und ist Garant für die Anbindung an die Lübbecker Innenstadt als achten Ortsteil.

Die Einrichtung einer Haltestelle im Industriegebiet auf der Bahnstrecke Rahden/Bielefeld streben wir insbesondere für die Berufspendler an. In Verbindung mit einem Bike & Ride-Parkplatz läßt sich die Attraktivität der öffentlichen Verkehrsmittel so steigern. Eine Reaktivierung der Bahngleise bis nach Bremen unterstützen wir.