Kandidaten beantworten Fragen der NW-Leser - Parkplätze und Park & Ride

17.08.20

Lübbecke(nw/tir). Die Lokalredaktion derNWhat den amtierenden Bürgermeister Frank Haberbosch und seine Herausforderin Kathrin Böhning gebeten, im Vorfeld der Kommunalwahl Fragen vonNW-Lesern zu beantworten. Ein Leser möchte wissen: „Was halten Sie von folgender Idee? Weniger Parkplätze im Innenstadtbereich – Ausnahme Anwohner und Beschäftigte – dafür kostenlose Park & Ride-Plätze in Verbindung mit einem Bürgerbus.“

Kathrin Böhning: „Das ist ein guter Vorschlag, allerdings ist es nicht sinnvoll, gar keine Parkplätze für Besucher von außen in der Innenstadt mehr bereit zu stellen. [...] Ich plädiere für ein ganzheitliches, umfassendes Mobilitätskonzept für Lübbecke, wo diese Maßnahme Teil des Gesamtkonzeptes sein wird. Ob sich dieser Park- und Shuttle-Service kostenlos oder zu einer angemessenen Gebühr realisieren lässt, muss geprüft und berechnet werden.“

Frank Haberbosch: "Die Idee mag manchem auf den ersten Blick charmant erscheinen, in der Praxis würde sie nicht funktionieren. Solche Konzepte scheitern regelmäßig..."

Der Artikel wird aktuell nicht auf der Webseite der NW angeboten, deshalb gibt es hier auch keinen Link und nur einen kleinen Auszug aus dem Artikel.

Kategorie

Kommunalwahl Lokales Mobilität