Fünf Bürger wollen aus Lübbecke eine Fahrradstadt machen

28.10.19

Lübbecke (NW). Klimawandel, Energiepolitik, CO2-Ausstoß, Verkehrsunfälle, Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) – mit all diesen Themen hat sich eine Gruppe von Lübbeckern beschäftigt und jetzt die „Initiative pro Fahrrad" gegründet. Ermuntert hat sie unter anderem die Veranstaltung „Müssen wir in Lübbecke das Rad(-Fahren) neu erfinden?" der Lübbecker Grünen Mitte September. Voraussetzung für eine Verkehrswende, sind die fünf Gründungsmitglieder überzeugt, „ist der Wille der Politik, eine Mobilität der Zukunft zu schaffen". Es ist deshalb kein Zufall, dass vier von ihnen einer Partei angehören. Jeder einer anderen, denn Überparteilichkeit halten Petra Spona (Grüne), Gerda Klusmeier (SPD), Tanja Behring (Linke) und Stefan Kampe (Die Partei) für wichtig. Fünfter im Bunde und jüngstes Mitglied ist Jonathan Sanke (Fridays for Future). Von Frank Hartmann

www.nw.de/lokal/kreis_minden_luebbecke/luebbecke/22598549_Fuenf-Buerger-wollen-aus-Luebbecke-eine-Fahrradstadt-machen.html

Kategorie

Lokales Mobilität pro Fahrrad